Herzlich Willkommen!

Das Herzkompetenz Zentrum des Universitätsklinikums Tübingen bietet Krankenversorgung auf höchstem Niveau. Dass dies nicht ohne ein starkes, ambitioniertes Team möglich ist, ist selbstverständlich. Mitarbeiter aus den Bereichen Ärzte, Pflege, Kardiotechnik und Verwaltung sorgen für Leistung und Herzlichkeit rund um die Uhr.

Aktuelle Neuigkeiten

01. Dezember 2017
OP Team aus UKT macht eine Missions-Reise in El Salvador


Von links: Dr. Martin Eßlinger, PD Dr. Martina Nowak-Machen, Prof. Dr. Dr. h.c Christian Schlensak, Prof. Dr. Michael Hofbeck, Hr. Walter Jost, Dr. Rodrigo Sandoval, Fr. Rebekka Eßlinger, Fr. Dorothea Früh

Ein OP-Team aus dem Universitätklinikum Tübingen wird vom 04.12. bis 08.12. eine Operationsreise nach El Salvador unternehmen. Während dieser Woche werden am Hospital Nacional Benjamin Bloom in San Salvador 10-12 Kinder mit angeborenem Herzfehler operiert um dadurch die Chance, ein normales Leben führen zu können, zu bekommen. Die Operationen werden zusammen mit dem OP-Team aus El Salvador durchgeführt. Diese Reise wurde mit der Hilfe von Hand aufs Herz e.V. und Kinderherzen e.V. ermöglicht.
16. November 2017 ab 18 Uhr
Sectio Chirurgica Folge mit Prof. Dr. Dr. Schlensak

Die Sectio chirurgica ist eine Veranstaltung der Klinischen Anatomie des Departments für Anatomie der Universität Tübingen. Idee dieser Veranstaltung ist es, chirurgische Eingriffe live im Internet mitzuverfolgen.

Thema: Koronarstenose - Der aortokoronare Bypass

Termin: Donnerstag, 16.11.2017 ab 18 Uhr

Registrieren: https://www.sectio-chirurgica.de/de/registrieren/

[zur Sectio Chirurgica Seite]
06. November 2017
Virtuelles Herz verbessert Überlebenschancen

Ein Baby wird mit einem Herzfehler geboren und muss sofort operiert werden. Doch diese Eingriffe sind riskant. Hier soll das "Living Heart Project" nun Abhilfe schaffen. Das Prinzip: Vor der OP führen die Chirurgen den Eingriff an einer physikalisch exakten Simulation des zu operierenden Herzens durch. Das erste „virtuelle Herz“ kommt nun in Tübingen bereits bei Neugeborenen zum Einsatz.
[Weiter zum Artikel ...]
06. November 2017
Das „Living Heart Project“ im SWR

Rund 300 Kinder werden jährlich mit dem "hypoplastischen Linksherz-Syndrom" geboren. Ohne Operation können die Kinder diesen schweren Herzfehler nicht überleben.
Doch die Operation ist nicht ganz ungefährlich. Tübinger Herzchirurgen verwenden nun ein „Virtuelle Herz“, um die Überlebenschancen dieser Kinder zu steigern.
[Weiter zum Artikel ...]

Weitere Neuigkeiten ...